Du steigst um.

Dortmund kommt weiter.

67 von 100 – so viele Wege legen Besucher*innen in die Dortmunder City schon heute umweltfreundlich mit Bus und Bahn, zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad zurück. Aber da geht mehr! Bis 2022 wollen wir unter dem Motto umsteiGERN diesen Anteil von 67 auf 75 Prozent steigern und Dortmund so noch lebenswerter machen. Im Rahmen des Projekts Emissionsfreie Innenstadt sollen 16 konkrete Maßnahmen in den Bereichen Radverkehr, Fußwege, E-Mobilität, ÖPNV und Mobilitätsverhalten die Treibhausgasemission in Dortmund deutlich senken und so einen großen Schritt in Richtung „Dortmund von morgen“ machen.

Unser Ziel Unser Weg

Schon umgestiegen? Zeig dich als Vorbild!

Zum VorBildgenerator

Per P+R und B+R entspannt in die Innenstadt

Zur Übersichtskarte

Schrittzähler

Geschichten aus Dortmund, über Dortmund und für Dortmund: In unserem Schrittzähler halten wir euch immer auf dem neuesten Stand. Wir berichten über VorBilder, Umsteiger*innen sowie die Maßnahmen in Dortmund und zeigen euch, wie wir gemeinsam unserem Ziel der emissionsfreien Innenstadt Dortmund immer näherkommen – Schritt für Schritt.

Kategorie wählen
  • Alle auswählen
  • Bus und Bahn
  • E-Mobilität
  • Fahrrad
  • Fußwege
  • Lieferverkehr
  • Mobilitätsmanagement
  • Parkraum

Familie Erdmann tauscht Auto gegen ÖPNV und Lastenrad

Erste Gewinnerin der Aktion Lappenlos ist Familie Erdmann. Diese wird hier in einem täglichen Newsticker über ihre Erfahrungen und Erlebnisse eines autofreien Haushalts berichten.

Zum Artikel

Mit Pia und Mia durch Dortmund

Die Dortmunder Freundinnen wohnen in der südlichen Innenstadt und machen nahezu alles mit dem Rad oder zu Fuß. UmsteiGERN erzählt ihre Geschichte.

Zum Artikel

Unterwegs mit Stefanie

Für viele Dortmunder*innen ist das Auto ein täglicher Begleiter. Nicht für Stefanie – sie öffelt aus Überzeugung und ist täglich mit Bus und Bahn unterwegs.

Zum Artikel

Kleines 1x1: Laden und Parken von E-Autos

Wer E-Auto fährt, kann sein Fahrzeug zu Hause oder unterwegs an Ladestationen mit Strom tanken. In Dortmund gibt es solche Säulen an etwa 90 Standorten. Wo du diese findest und wie es sich mit dem Parken von E-Autos verhält, erfährst du hier.

Zum Artikel

Mobilität flexibel nutzen wie Christine

Zur Arbeit fährt sie mit Bahn und Zug, in die Innenstadt mit dem Fahrrad, und für Familienausflüge nutzt sie das E-Auto: Christine ist rundum klimafreundlich unterwegs.

Zum Artikel

Per P+R in die Dortmunder Innenstadt pendeln

Mit der Kombination aus Auto, Park-and-Ride und Bahn kommt man oft schnell, entspannt sowie klimafreundlich ans Ziel – und kann dabei noch sparen.

Zum Artikel

So geht's: P+R richtig nutzen

Entlang der Bus- und Bahnlinien hat die Stadt 36 Park-and-Ride-Parkplätze eingerichtet: So kommst du stressfrei mit dem Auto zum ÖPNV und von dort weiter in die Stadt.

Zum Artikel

Gesundheitsmythos 10.000 Schritte

Wer gesund sein will, muss jeden Tag 10.000 Schritte tun – stimmt das? Und wie viel sind 10.000 Schritte? Gesundheitsmanagerin Anna Fuhr vom TSC Eintracht Dortmund geht den Fragen auf den Grund.

Zum Artikel