Cookie Consent by PrivacyPolicies.com

Stadtluft ist (emissions-)frei!
Dortmunds Einstieg in die emissionsfreie Innenstadt

Deine Geschichte
für Dortmund

Wir suchen tatkräftige Botschafter*innen, bei denen Radfahren, Spaziergänge in die City oder Elektromobilität schon heute zum Alltag gehören. Klingt ganz nach dir? Dann erzähl Dortmund, was dich bewegt und inspiriere deine Nachbar*innen zum Umsteigen!

Stadtluft ist
(emissions-)frei

Dortmunds Einstieg in eine
emissionsfreie Innenstadt

67 von 100 – so viele Wege in die City legen die Dortmunder*innen schon heute umweltfreundlich mit Bus und Bahn, zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad zurück. Aber da geht mehr! Bis 2022 wollen wir unter dem Motto UmsteiGERN diesen Anteil von 67 auf 75 Prozent steigern und Dortmund so noch lebenswerter machen. Wir sind ehrgeizig: Mama- und Papa-Taxen vor den Schulen, täglicher Stau und eine ausbaufähige Fahrrad- und Fußwegeinfrastruktur sollen bald der Vergangenheit angehören. Die gemeinsame Vision: eine emissionsfreie Dortmunder Innenstadt. Denn das bedeutet bessere Luft, mehr Mobilitätsvielfalt und mehr Raum zum Leben.

Emissionsfreie Innenstadt Dortmund

Um dem Ziel einer lebenswerten Stadt, die Verkehrsteilnehmer*innen, Anwohner*innen und Besucher*innen gerecht wird, noch näher zu kommen, startet Dortmund 2020 nun voll mit dem Projekt Emissionsfreie Innenstadt durch. Hierfür wurden der Stadt im Frühjahr 2019 rund 6,4 Mio. Euro Fördermittel vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung sowie der Landesregierung Nordrhein-Westfalen bewilligt. Insgesamt beträgt das Gesamtvolumen des Projektes 8 Mio. Euro – gut 1,6 Mio. Euro kommen aus der Stadtkasse. Für die erste Bewerberstadt, der die Fördermittel zugesagt wurden, nahm Oberbürgermeister Ullrich Sierau am 24. April 2019 den Zuwendungsbescheid von NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart entgegen. Mit diesem Startschuss begann am 1. Mai 2019 der Förderzeitraum. Bis zum 20. April 2022 werden die Maßnahmen und Pläne aktiv umgesetzt.

UmsteiGERN

Du steigst um.
Dortmund kommt weiter.

In 16 konkreten Maßnahmen in den Bereichen Radverkehr, Fußwege, E-Mobilität, ÖPNV, Lieferverkehr und Mobilitätsmanagement wird nun das Projekt Emissionsfreie Innenstadt in die Tat umgesetzt. Die Treibhausgasemission in Dortmund soll so deutlich gesenkt und so ein großer Schritt in Richtung „Dortmund von morgen“ gemacht werden. Der Umstieg vom eigenen Pkw auf alternative Verkehrsmittel ist hierfür der Grundstein. Denn wenn Dortmunder*innen für eine von fünf Fahrten in die City, für die sie aktuell noch das Auto nutzen, auf Bus, Bahn und Co. umsteigen, erreichen wir das gemeinsame Ziel: 75 Prozent aller Wege sind umweltfreundlich.

Es geht ans Eingemachte:

75 Prozent umweltfreundliche Fortbewegung – das sind drei Viertel aller Wege in die City. Um dieses Ziel zu erreichen setzt die Stadt im Rahmen der Emissionsfreien Innenstadt Dortmund eine Vielzahl an Maßnahmen um, die im Stadtbild sichtbar sein werden.

Von nagelneuen Fahrradstraßen am Wall über optimierte Ampelschaltungen bis hin zu einer modernen E-Taxen-Anlage am Hauptbahnhof – wir zeigen euch, welche Neuerungen ihr zukünftig nutzen könnt. Informiert euch, macht mit, erzählt es weiter: Ihr als Dortmunder*innen seid Teil der Mobilität von morgen.

Die Maßnahmen für Dortmund

Wähle ein Lieblingsthema aus und schau dir an, was die Emissionsfreie Innenstadt für Fahrrad, Fußwege, ÖPNV, E-Mobilität, Mobilitätsmanagement und Lieferverkehr umsetzt.

  • Fahrrad
  • Fußwege
  • Bus und Bahn
  • E-Mobilität
  • Mobilitätsmanagement
  • Lieferverkehr
  • Parkraum
  • mehr
Fahrradbügel
Begrünung
Begrünung
Für Unternehmen & Angestellte
An Schulen & Kitas
Für Unternehmen
Über Zertifizierung
Für Unternehmen & Angestellte
An Schulen & Kitas
Zu Kley springen
Juni 2020

Wir steigen um

Mit dem Abschluss aller wichtigen Vorlaufplanungen heißt es voraussichtlich ab Juni: UmsteiGERN. Ab diesem Zeitpunkt findet sich hier unter umsteigern.de ein umfangreicher Blog mit allen Infos und Neuigkeiten zum Projekt. Wichtige Meilensteine, Geschichten aus Dortmund, von Dortmunder*innen, Details zu Mobilitätsoptionen und vieles mehr – einfach alles, was Dortmund bewegt.

Deine Geschichte
für Dortmund

Wir suchen tatkräftige Botschafter*innen

Du nutzt schon heute dein Fahrrad, den ÖPNV oder ein Elektroauto oder gehst zu Fuß? Danke, das ist klasse – denn dann bist du bereits Teil der Emissionsfreien Innenstadt. Erzähl uns deine Geschichte, verrate uns, was Dortmund für dich bedeutet und warum du nachhaltig unterwegs bist. Denn wir suchen tatkräftige Botschafter*innen, die für unser gemeinsames Ziel ihre Dortmunder Nachbar*innen dazu inspirieren, umzusteigen.

Was mache ich als Botschafter*in?

Als Botschafter*in bist du eines der Gesichter von UmsteiGERN – und damit auch der Emissionsfreien Innenstadt Dortmund. mehrNach deiner Bewerbung über unser Formular setzt sich unser Redaktionsteam mit dir in Verbindung – zum Kennenlernen, Fragen Klären und für alles Weitere. Wenn du Lust hast, bei der Aktion mitzumachen, geht es danach an die Arbeit: Bei einem Fotoshooting rücken wir dich ins beste Licht und erzählen im Blog und auf Plakaten deine authentische Geschichte. Gemeinsam mit dir wollen wir andere Dortmunder*innen zum Mitmachen anstecken. Denn nur, wenn möglichst viele umsteigen, kommt Dortmund weiter!

Ich möchte Botschafter*in werden!

Pflichtfelder *
Masterplan Mobilität

Die zukunftsfeste Verkehrsstrategie für Dortmund

Doch nicht nur im Rahmen der Emissionsfreien Innenstadt ist Dortmund auf einem grünen Weg: Bereits seit 2016 arbeitet die Stadt Dortmund gemeinsam mit einem begleitenden Arbeitskreis unterschiedlicher Interessenvertreter*innen am Masterplan Mobilität 2030. Bus und Bahn, Radverkehr, Fußgänger, Kraftfahrzeuge, Parkraum, Straßenraumgestaltung, Güterverkehr, Mobilitätsmanagement und Verkehrssicherheit – die zukunftsfeste Verkehrsstrategie des Masterplans berücksichtigt alle Verkehrsteilnehmer*innen und -faktoren. Acht Leitlinien legen hierfür genaue Ziele fest:

mehr
  • Mobilität für alle – gleichberechtigte Teilhabe
  • Sicherung und Verbesserung der Erreichbarkeit Dortmunds
  • Dortmund als Stadt der kurzen Wege weiterentwickeln
  • Reduzierung negativer Umweltauswirkungen des Verkehrs
  • Förderung des Fußverkehrs, des Radverkehrs sowie des ÖPNVs
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit und des Sicherheitsempfindens
  • Verbesserung des Güter- und Wirtschaftsverkehrs
  • Aufwertung und Attraktivierung von Straßen und Plätze

Pressebereich

Für mehr Informationen zum Projekt steht Andreas Meißner, Leiter des Projektteams Emissionsfreie Innenstadt, gerne zur Verfügung.

Andreas Meißner
Projektleiter Emissionsfreie Innenstadt
www.emissionsfrei.dortmund.de
Telefon: 0231/50-22915
E-Mail:  umsteigern@dortmund.de